Exhibition mit Kyle Anderson, Dimitri van den Bergh, Michael Unterbuchner und John Fowler am 26.01.2019 im Dart Center Niederroth

 

 

 

Am Samstag, 26.01.2019 war es wieder einmal so weit. Zeit für eine weitere legendäre Darts-Exhibition im Dart Center Niederroth. Das Line up alleine sprach für sich. Geladen waren diesmal der zweifache PDC World Youth Champion und aktuelle Nr. 33 der PDC „The Dreammaker“ Dimitri van den Bergh aus Belgien, der zweimalige Halbfinalist bei der BDO Weltmeisterschaft und Viertelfinalist des Grand Slam of Darts 2018 „T-Rex“ Michael Unterbuchner aus München, aus Australien die aktuelle Nr. 23 der PDC „The Original“ Kyle Anderson und natürlich unser Freund und MC aus England John Fowler.

 

Pünktlich um 19 Uhr starteten wir erst einmal mit dem kulinarischen Teil der Veranstaltung. Die Metzgerei Gschwendtner verwöhnte uns diesmal mit verschiedenen Braten vom Schwein und als Beilage mit Semmel- und Kartoffelknödeln. Gabi und Kim bereiteten zusätzlich diverse Salate vor. Nach diesem ausgiebigen Mahl war dann die Grundlage für den langen Abend gelegt.

 

Um 20 Uhr begrüßte Freddy dann die Zuschauer und stellte die Spieler vor. John übernahm dann in seiner Funktion als „Master of ceremony“ das Mikro und gab erst mal „Sweet Caroline“ von Neil Diamond zum Besten. Damit war das Publikum gleich gut zum ersten achter Block der Exhibition eingestimmt. Kyle Anderson startete als erster Profi. Sein erster Gegner war unser Freund aus Bad Grießbach Reinhard Hinterholzer alias Hinze. Erwartungsgemäß und natürlich auch der Aufregung von Hinze geschuldet als Erster ran zu müssen, konnte Kyle seinen ersten Sieg souverän einfahren. So ging es dann auch weiter. Der zweite Achterblock wurde dann von Dimitri, natürlich mit einer Tanzeinlage für die er ja berühmt und berüchtigt ist, gestartet. Das Publikum war von Beginn an voll dabei. Unser DJ Guido Lachmann begleitete jeden Spieler Walk on mit der bekannten Musik der Profi-Spieler und sorgte immer für eine ausgelassene Stimmung. Auch das allseits bekannte und beliebet „Chase the sun“ durfte nicht fehlen und sorgte nach fast jedem Spiel für Stimmung. Der oder die Eine oder Andere brachte die Profis zwar mit Schützenhilfe des Callers kurzfristig an den Rand einer Niederlage, jedoch überzeugten die Profis dann doch mit ihren spielerischen Erfahrungen und Qualitäten und gewannen fast alle Spiele.

 

Nach den ersten beiden Blöcken übernahm dann Christian Peter, besser bekannt als Fetzo, das Mikro und versteigerte ein von R&S Sportswear zur Verfügung gestelltes Exhibitionshirt von „Freddy und Fetzo Exhibitions“ und ein Spiel gegen Kyle Anderson zu Gunsten der deutschen Para-Darter. Mit dem Geld aus diesen Versteigerungen und diversen Geldspenden an diesem Abend konnte unser guter Freund Thomas Munkelt, in der internationalen Dartszene besser bekannt als „Munky“ und selbst als Rollstuhlfahrer und aktiver Para-Darter unterwegs, etwas mehr als 400€ in Vertretung entgegennehmen. Für ein weiteres soziales Projekt, die „Lichtblicke“, das Fetzo und natürlich dem Verein DC Niederroth e.V. sehr am Herzen liegt, konnte ebenfalls Geld in beträchtlicher Höhe gesammelt werden.

 

Kein Geringerer als Michael Unterbuchner ersteigerte das Spiel für den guten Zweck gegen Kyle Anderson. Normalerweise galten die Gegner der Stars immer als Herausforderer und begannen die Spiele. In diesem Fall aber sah sich Kyle als Challenger und startete gegen den T-Rex aus Bayern. Beide Spieler zeigten ihr bestes Spiel. Am Ende ließ Michael aber einen Checkdart aus und Kyle nutzte das und checkte zum Sieg. Das erste Duell PDC vs. BDO an diesem Abend ging somit an die PDC.

 

Auch die Blöcke drei und vier wurden, unter dem Jubel der Zuschauer, meist erfolgreich für die Profis absolviert. Showeinlagen, wie beenden des Spiels mit dem verdeckten Bulls eye oder auf Knien wurden vom Publikum mit frenetischem Applaus belohnt. Alles in Allem überzeugten die Profis nicht nur durch ihr spielerisches Können, sondern ebenfalls als begnadete Entertainer.

 

Nach dem letzten Block forderte Michael Unterbuchner dann noch Dimitri van den Bergh zu einem weiteren Duell PDC vs. BDO heraus. Um das Ganze etwas attraktiver zu gestalten, tauschten beide Spieler vorher ihre Darts untereinander und Dimitri bestand darauf dieses Spiel als Herausforderer zu beginnen, um sich den Vorteil von drei Darts mehr zu sichern. Beim Scoren hatten die Spieler weniger Probleme mit den Darts des jeweils anderen aber als es dann zum Checken ging, merkten beide dann doch die Unterschiede im Set up. Beide taten sich merklich schwer, zum Schluss das richtige Doppel zu treffen. Deshalb ging es dann wieder ab auf die Knie. Nach mehreren vergeblichen Versuchen, hatte dann doch Dimitri das glücklichere Händchen und traf kniend die Dopple Eins und sorgte somit für ein 2:0 für die PDC.

 

Im Anschluss an das letzte Spiel stellten sich Kyle und Dimitri für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Geduldig beantworteten sie die Fragen der Zuschauer. Dimitri, der neben Englisch auch sehr gut deutsch spricht, übersetzte das Gesagte von Kyle für die Zuschauer.

 

Alle Protagonisten des Abends verewigten sich dann noch mit ihren Unterschriften auf dem Dart-Board und Fetzo versteigerte das dann auch noch zu Gunsten des Vereins, um die doch enormen Kosten so einer Veranstaltung etwas zu reduzieren.

 

Unser Dank geht an alle, denen kein Weg zu weit war, um bei und mit uns sein zu können. Wir konnten diesmal sogar Gäste aus den Niederlanden sowie aus ganz Deutschlands begrüßen. Egal ob aus Berlin, Hannover, Münster, Hildesheim, Bückeburg oder aus der Region, für echte Darts Fans ist kein Weg zu weit. Wir wissen das zu schätzen und geben für euch unser Bestes!

 

Danke auch an Kerstin Zellmer und Basti Höger fürs Schreiben, an DJ Lache für eine super musikalische Unterhaltung und natürlich für das zur Verfügung stellen des Equipments, an Gabi Winterholler, Ulli Menzel und Christian Kleer für die Bewirtung und das ganze Drumherum, an Marcel Wolter und Kim für die leckeren Kuchen, an Gabi und Kim für die diversen Salate, an das gesamte Auf- und Abbauteam, an Fetzo für das Versteigern, die logistische Arbeit und das Shutteln und natürlich auch an den ersten Vorstand des Vereins, Matthias Winterholler, der das Ganze erst ermöglicht hat.

 

Da ja bekanntlich nach der Exhibition gleich wieder vor der Exhibition ist, kreisen unsere Gedanken natürlich bereits um die nächste Ausrichtung. Dafür könnt ihr euch schon mal den 25.01.2020 vormerken. Da kurzfristig vielleicht doch noch mal der Eine oder Andere Darts-Profi als Gast im Dart Center Niederroth erscheint, ist es immer ratsam, die sozialen Medien bzw. die Homepage des Vereins regelmäßig zu beobachten.

 

Vielen Dank und mit sportlichen Grüßen

 

Freddy

Fotos von der Veranstaltung findest du hier: